Home Über uns Bewerbung Extras World of Logs WoW-Progress
Wir über uns Es war einmal eine tapfere Truppe von Helden, die sich durch die Eiskronenzitadelle kämpfte, um Arthas den Lichkönig zu bezwingen. Nach und nach bewältigten diese Helden die Hindernisse und Gefahren, die Arthas ihnen in den Weg stellte, doch schließlich ist es ihnen, vereint unter dem Banner der Horde, gelungen, den Meister und Herrn der untoten Geißel von seinem Thron auf der Spitze des Eiskronengletschers zu stoßen. Doch die nächsten Gefahren ließen nicht lange auf sich warten. Ende 2010 ist der vom Wahnsinn getriebene Neltharion, besser bekannt als Todesschwinge, zurückgekehrt, um Azeroth zu vernichten. Aus diesem Anlass ertönte das Kriegshorn erneut und die Mächtigsten der Helden aus der Eiskronenzitadelle schlossen eine neue Gemeinschaft. Die Harbinger. Unaufhaltsam erlegten die Harbinger die Lakaien von Todesschwinge. Verwüstete Dungeons, überflutete Hallen mit dem Blut ihrer Feinde ließen sie hinter sich zurück. Ursprünglich auf dem RP-PVE-Realm „Der Rat von Dalaran“ gegründet, suchten sie nach neuen Gefährten. Doch die Suche war zäh. Zäher als viele Gegner, die an der Seite von Todesschwinge kämpften. Denn das Volk des Rates von Dalaran war friedlich. Viel lieber tanzten und lachten sie in Ihren Städten, feierten Hochzeiten und vergnügten sich mit Ihren Freunden als ihre Fertigkeiten im Kampf zu verbessern. In der Hoffnung, auf dem Realm „Wrathbringer“ kampferprobte Mitstreiter zu finden, transferierten die Helden der Harbinger im Mai 2011 ihren Charakter auf jenen Server. Vorerst traten die Harbinger einem Bündnis bei. Ein Bündnis mit Kämpfern, in der Habgier und Intrigen dominierten. Dennoch konnte dieses Bündnis einige Erfolge erringen. Doch eines war jedem klar: die Macht dieses Bündnisses reicht nicht, um Todesschwinge den Zerstörer zu vernichten. Im November 2011 ist schließlich die Zeit gekommen. Die Harbinger formierten sich, zerschlugen die Feuerlande und machten sich auf den finalen Weg zum Wyrmruhtempel. Todesschwinge muss vernichtet werden. Die Harbinger schreckten vor nichts zurück und bahnten sich Ihren Weg durch die gegnerischen Reihen. Mit Hilfe der Drachenaspekte des roten, grünen, blauen und bronzenen Drachenschwarms konnte Todesschwinge vernichtet und der Kataklysmus somit abgewendet werden. Es wurden Feste gefeiert und man verhalf Neulingen in der Kriegskunst bei der Suche nach seltenen Reit- und Flugtieren. Doch die schöne Zeit hatte ihre Tücken. Nach und nach wurden die einstigen Helden von Azeroth müde und ihr Kampfgeist erlosch. Arroganz und Selbstüberschätzung waren die Hauptgründe, dass viele Mitstreiter bei der Entdeckung des neuen Kontinents Pandaria nicht mehr an ihren alten Leistungsfähigkeiten anknüpfen konnten. Für die restlichen Mitglieder der Harbinger war dies der Anlass für die langersehnte Pause in der Welt des Kriegshandwerks. Doch die Seele der Harbinger lebte weiter und so ist es nun im Mai 2013 an der Zeit, die einstige Top-Gilde des Realms Wrathbringer wieder zum verdienten Ruhm zu führen.
arbinger arbinger
Home Über uns Bewerbung Extras World of Logs WoW-Progress
Harbinger EU-Wrathbringer
Kontakt / Impressum